Legendärer Meilenläufer Bill Nankeville (GBR) mit 95 verstorben

10.01.2021 11:00

Bill Nankeville, ein in der Nachkriegszeit sehr beliebter britischer Athlet, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der zweifache Olympiateilnehmer wurde 1948 in London Sechster und im 1500-Meter-Finale über eine Meile gewann er eine Bronzemedaille bei den Europameisterschaften 1950. Bill bleibt als eine der legendären Figuren der britischen Leichtathletik in Erinnerung.
Die Nachricht von Bills Tod findet auch aus einem anderen Grund Eingang auf Ue30LA: Den tragischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Miteinander. Bill starb zwar nicht direkt an Corona, aber er litt unter den Auswirkungen erheblich.

Bang Showbiz fasste die Dramatik auf LIST.CO.UK beeindruckend zusammen:

"Die tragische Nachricht kommt nur wenige Wochen, nachdem sich sein Sohn Bobby Davro geäußert hat, dass er um Bills Gesundheit fürchte und hoffe, dass sein Vater noch ein bisschen länger durchhalten könne, bis die Covid-19-Pandemie aufhöre zu wüten. Bobby Davro wurde in den 1980er Jahren als Fernsehkomiker berühmt. Der 62-Jährige durfte seinen Vater Bill Nankeville nicht mehr in dem Pflegeheim besuchen, in das er gezogen war, nachdem sich sein Gesundheitszustand zu verschlechtern begann. Die beiden konnten nur durch Telefonate in Kontakt bleiben und sich nicht von Angesicht zu Angesicht treffen. Die monatelange Trennung forderte ihren Tribut von Bobby, der damals sagte, er habe sich während der Pandemie 'traurig, wütend und desillusioniert' gefühlt."
Quellen

Kontakt