Herrmann: Tochter verbessert W40-Landesrekord der Mutter im Stabhochsprung

17.10.2021 09:00

Landesoffener Bahnabschluss Veranstaltungsdatum: 09.10.2021 in Neukieritzsch

Bianka, Tochter von Petra Herrmann schrieb:
"Ich persönlich bin im 3-Kampf bei der LM und im Stabhochsprung beim Sportfest angetreten. Nach vielen Problemen, wie sie die meisten Sportler 2020/2021 hatten, kam bei uns leider zur Hallen- und Sportplatzschließung auch noch eine fehlende Stabhochsprunganlage dazu. So war mein großes Ziel in diesem Jahr, den Landesrekord im Stabhochsprung meiner Mama (Petra Herrmann) in der W40 zu verbessern, nur über viele Wettkämpfe möglich. Nach Problemen mit dem langen Anlauf, aus dem ich gar nicht erst abgesprungen bin, verbesserte sich die Situation zum Saisonende. So dass ich am 09.10. in Neukieritzsch nun doch endlich zum ersehnten Rekord gesprungen bin (von 3,20m auf 3,23m verbessert).
Die Wintersaison wird aber wohl wie im vergangenen Jahr wieder aus Läufen auf Straßen und Würfen auf dem Feld bestehen. Denn die Chemnitzer Halle, in der wir trainieren, wird seit April und bis Februar (Aussage Stadt Chemnitz) gebaut und ist somit nicht für Training geöffnet. Für Stadionathleten ist diese Situation sehr schwierig, denn auch Sprints und Sprünge sind in der kalten Zeit, aufgrund des hohen Verletzungsrisikos, nicht möglich."
 

Ergebnisse: # https://ladv.de/ergebnisse/61552/Landesoffener-Bahnabschluss-Ergebnisliste-Neukieritzsch-2021.htm

Aus der Deutschen Rekordliste:

W40: Stabhochsprung 3,33 Dr. Christina Ziemann, 1968, MTV 49 Holzminden 13.05.10 Holzminden

W45: Stabhochsprung 3,11 Petra Herrmann, 1959, SG Vorwärts Frankenberg 12.07.08 Niesky

Kontakt