Athletenforum und Mitteilungsblatt

22.09.2016 14:14

Dieter Krumm gehört zu den "Urgesteinen" der Deutschen Altersklassen Mannschafts-Meisterschaften (DAMM), die heute Teammeisterschaften heißen. Mit seiner Mannschaft LAC Quelle gewann er den Teamendkampf 2016 in der M60.  Seit 1993 nahm er mit seinem Verein LAC Quelle regelmäßig am DAMM-Endkampf teil. Diesbezüglich kann er Horst Bödecker vom Pulheimer SC die Hand reichen, der ebenfalls seit 1993 regelmäßig am Endkampf teilnahm und  2015 und 2016 zu den Siegermannschaften gehörte, allerdings in M70.

Neben der Begeisterung für Teamwettkämpfe erweist sich Dieter Krumm auch als großer Kenner der Szene. Vehement wehrte er sich gegen die kurzzeitig durchgeführte Cup-Wertung im Endkampf und gehörte zu der Gruppe, die mit guten Argumenten und beständiger Überzeugungsarbeit  die Verantwortlichen im DLV zu einem Umdenken brachten. Der große Zuspruch der Teammeisterschaften der Senioren in Deutschland gibt ihm Recht.

Angeregt durch eine Nachfrage von Ue30LA hat  Dieter Krumm einige wissenswerte Informationen zur Geschichte der DAMM in den letzten 25 Jahren zusammengestellt:

  • Anfang der 90-iger Jahre gab es beim DAMM jährlich zwischen 250 und 300 (oder auch mehr) Mannschaften.
    Da die DLV Bestenliste nur die besten 50 Mannschaften aufnimmt, kann man heute nicht mehr wirklich die genaue Mannschaftszahl in diesen Jahren bestimmen.

  • Ab 1994 wurde eine neue Punktetabelle für alle DAMM Klassen eingeführt. Diese ist im Grunde auch heute noch gültig.

  • Im Jahr 2011 änderten sich die Altersklassenfaktoren. Die Folge war, dass sich seit 2011 die Punktzahlen durchweg erhöht haben.

  • Rekorden und Vergleichbarkeit der Leistungen an Beispielen

    • Nach neuer Punkterechnung ab 2011 hat die StG Rhein-Sieg Senioren z. Bsp. dieses Jahr in Essen einen neuen DLV Rekord mit 10.123 Punkten aufgestellt.

    • Im Jahr 2006 hat die M50 Mannschaft von LAC Quelle mit damals 8.801 Punkten den DM Titel in Köngen geholt. Die damals erzielten Leistungen mit den heutigen Altersklassenfaktoren umgerechnet ergeben eine Punktzahl von 10.404 Punkten, also 281 Punkte mehr als die Punktzahl von Essen 2016.

    • Die LG Bielefeld und auch der Pulheimer SC haben in der M50 mit der bis 2010 gültigen Wertung sogar 8.985 Punkte (Bielefeld 2002) und 8.926 Punkte (Pulheim 2002) erreicht. Das wären mit den heutigen Faktoren mehr als 10.600 Punkte in der M50.

    •  In der M40 hat nach neuer Punktewertung seit 2011 noch keine Mannschaft 9.900 Punkte geschafft. In dieser Klasse hat LAC Quelle 2001 mit 9.585 Punkten einen DLV Rekord in der M40 aufgestellt. 2008 war dieser Rekord beim Endkampf in München akut gefährdet. Die LG Stadtwerke München hatten die Topleute in Kugel und Diskus mit Norbert Demmel und Oliver Dück aufgeboten. Die waren schon unglaublich stark und haben sehr viele Punkte geholt. Letztendlich haben den Münchnern 2008 nur 23 Punkte zu unserem Rekord gefehlt. Umgerechnet auf die seit 2011 gültigen neuen AK Faktoren kommen dann 10.350 Punkte dabei raus. Somit ist der alte DLV Rekord mit den Kriterien von 1994 bis 2010 um gut 470 Punkte besser als der neue Rekord von 9.873 Punkten.

    •  Die Punktzahlen vor 1994 sind nicht mehr vergleichbar. Damals kamen die M50 Senioren von Klausdorf beispielsweise auf fast 17.000 Punkte.

Erläuterung: Da in 2001 in der M40 noch 5000m, statt mittlerweile 3000m, gelaufen wurden, hat Dieter Krumm die Zeiten entsprechend linear umgerechnet. So überträgt er die damals gelaufenen Zeiten über 5000m von 15:25 und 16:11 Minuten auf 3000m Zeiten von 9:25 und 9:42 Minuten. Man kann davon ausgehen, dass die 3000m Endzeiten besser als die 5000m Durchgangszeiten gewesen wären. 

21.09.2016 11:48


E-Newsletter Perth 2016 erinnert an gewisse Auflagen für Athletinnen und Athleten. Es geht vor allem um erlaubte Spikesdornen (siehe Bild oben), die vorgeschriebene Wettkampfkleidung und das Verbot, während der Wettkämpfe tragbare Musik-Geräte zu verwenden.

Reminders (Erinnerungen)

  • Uniforms - Remember all athletes must compete in their country uniform. If you haven't organised your uniform, please speak with your country representative. (Die offizielle Wettkampfkleidung des eigenen Landesverbandes ist zu tragen)
  • Track Runners - Perth 2016 will have a strict ruling on spikes for all track events. Please click here to view details on this matter and other athlete specifications. (Erlaubt sind gewisse Pyramiden- und sogenannte Weihnachtsbaum-Formen. Details finden Sie #hier.)
  • All Athletes - As per the IAAF Ruling, no athlete is permitted to use a portable music device (iPod, MP3 Player etc).
  • Medical form to Perth 2016 (Erinnerung an die Gesundheitserklärung) [#Formular]
20.09.2016 12:36


Drei Goldmedaillen erkämpfte sich Wolfgang Geyer (M75) bei den Deutschen Meisterschaften im LSW-Spezialsport in Breitingen (Sachsen).
Wolfgang Kownatka in einer Pressemitteilung: "Was für ein Jahr für den Werfer Wolfgang Geyer der LG Kreis Ahrweiler! Zum Saisonausklang 2016 gelangen dem in diesem Jahr bereits so erfolgreichen Leichtathleten bei den DM im LSW-Spezialsport gleich drei Siege." Termin der DM 2016 LSW Speerorama, Diskurama und Keulenwurf war der 10. 09. 2016 in Regis Breitingen/ Sachsen. Die Siege gelangen Wolfgang Geyer im Speerorama mit 65,47 m (drei Standwürfe mit den 1 kg, 1,5 kg und 2 kg schweren Kugeln), im Diskurama mit 74,01 m (drei Standwürfe mit den 0,75 kg, 1 kg und 1,25 kg schweren Disken) und im Keulenweitwurf mit 51,03 m mit der 250 gr schweren Wurfkeule den Meistertitel. [#Ausschreibung]

Wolfgang Geyer: "Nun ist für mich die Saison 2016 beendet. Es waren schöne und spannende Wettkämpfe und für mich manches Mal auch überraschende Erfolge. Genug Motivation, im nächsten Jahr weiter zu machen.“

Ue30LA berichtete bereits von Wolfgang Geyers erfolgreichem Start bei den Europameisterschaften in Jüterbog Mitte Juli [#Bericht], bei dem er zweimal Gold und einmal Silber gewann.
Foto von W. Kownatka: Die ersten Drei im Diskurama: v.l.n.r. Wolfgang Geyer (Gold), LG Kreis Ahrweiler, Bernd Rühlemann (Silber), SV Lindenau und Bernd Krebs (Bronze), SV Regis-Breitingen.

19.09.2016 08:56

"Deutscher Gesamtsieg bei Internationaler Masters Challenge"  [#Schlagzeile von Lutwin Jungmann auf leichtathletik.de]

Der Gesamtsieg errechnet sich aus der Summe der Punkte aller Klassen:

  1. Deutschland (Allemagne) 356
  2. Frankreich (France) 315
  3. Belgien (Belgique) 164

Der deutsche Sieg beruht vor allem auf der deutlichen Überlegenheit der beiden deutschen Frauenmannschaften. Bei den Männern siegten in beiden Altersklssen die Franzosen.

Résultats Équipes | Match F40 - TCF (W40)

  1.  99pts    EQUIPE D'ALLEMAGNE 
  2.  70pts    EQUIPE DE FRANCE       
  3.  41pts    EQUIPE DE BELGIQUE

Résultats Équipes | Match F50 - TCF (W50)

  1.  95pts    EQUIPE D'ALLEMAGNE 
  2.  69pts    EQUIPE DE FRANCE       
  3.  47pts    EQUIPE DE BELGIQUE

Résultats Équipes | Match M40 - TCM (M40)

  1.  91pts    EQUIPE DE FRANCE       
  2.  81pts    EQUIPE D'ALLEMAGNE 
  3.  32pts    EQUIPE DE BELGIQUE

Résultats Équipes | Match M50 - TCM (M50)

  1.  85pts    EQUIPE DE FRANCE       
  2.  81pts    EQUIPE D'ALLEMAGNE 
  3.  44pts    EQUIPE DE BELGIQUE

[#Ergebnisse]

18.09.2016 19:34

picBirmingham 17-18 September 2016, BMAF Track & Field Championships 2016.

Für Europarekorde sorgten Tony Bowman (M80) über 80m Hürden in 14.93 und Caroline Marler (W65) im 400m Lauf in 72.37.

[#Ergebnisse]

Europarekorde (gemäß der aktuellen EMA-Liste)

  • Tony Bowman, M80, 80m Hürden, 14.93 (ER)
    ER bisher: Anthony Alec Bowman,GBR, 15.21
  • Caroline Marler, W65, 400m, 72.37 (ER)
    ER bisher: Riet Jonkers, NED, 72.45

Auswahl hervorragender Ergebnisse 

Hammerwurf
John Pearson     M50 MMAC    65.38m
Barbara Norris   W50 VAC-SUI 14.50m

100m
Esmei Ossai      M41 SCVAC   10.97

200m
Caroline Powell  W62 SWVAC  29.57 
Steve Peters     M63 NMAC   24.90
Pat Logan        M56 NIMAA  24.47 

Darren Scott     M47 SCVAC  22.96 

400m
Caroline Marler  W65 NMAC   72.37 (ER)
Kathleen Stewart W77 NEMAA  1:28.55
Monique Krefting W46 SCVAC  59.12

1500m
John Skelton     M65 EVAC   5:01.57
Peter Giles      M72 VAC    5:32.31

80m Hürden (s.o.)
Tony Bowman      M81 NMAC   14.93(ER)

200m Hürden
Tony Bowman      M81 NMAC   40.48

Die Ergebnisse vom Dreisprung,  5000m und  800m lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

16.09.2016 18:12

Dieter Krumm schrieb am 14.09.16 an Ue30LA, dass er von Brigitte Heidrich von der LG Lüneburg die Information bekommen habe, sie sei am Abend bei einem Sportfest in Adendorf die 400m in der W55 in 66,62 sec gelaufen. Dieter Krumm: "Das ist die beste Leistung über 400m in dieser AK seit 2010, und gleichzeitig neuer Landesrekord in Niedersachsen. Nächstes Jahr darf sie dann im Sprint und Sprung beim DAMM Endkampf in Kevelaer gegen Urte Alisch, dann erstmals in der W50, antreten. Urte startet dann wieder in der StG Quelle Fürth / SWC Regensburg. Auf diese tolle Verstärkung freuen wir uns heute schon."
Dieters Kommentar zum Foto: "Wie man sieht, verstehen die Damen sich prächtig." [#Ergebnisse von Adendorf]

15.09.2016 10:26

Winfried Heckner hat einige Adressen zu aktuellen Berichten über Australien und Informationen zusammengestellt. Anlass sind die Weltmeisterschaften der Senioren vom 26. 10. - 06. 11. 2016 in Perth/Westaustralien (Perth 2016 World Masters Athletics Championships). Das Foto zeigt den Ayers Rock. Hierzu existiert eine Drohnenaufnahme auf Stern/Online. Stern berichtete auch von der in Australien eingeführten barrierefreien Fünf-Dollarnote. "Tagesschau.de" ging auf einen kleinen weißen Wal ein, der in der Nähe von Perth gesichtet worden war. Winfried Heckner recherchierte Angebote, nach Deutschland zu telefonieren. Die Adressen:

<< 154 | 155 | 156 | 157 | 158 >>

Zur Ansicht der vollständigen Beiträge samt Fotos und Links ist die jeweilige Überschrift anzuklicken. Zurück führt der Menüpunkt Startseite oder der Linkspfeil ( im Navigator.
athletics30+ / Leichtathletik über 30

Impressum

Neuigkeiten

18.05.2020 18:15

Mehr: [# WMA]

 

23.04.2020 10:00

Ausführlichere Nachrichten der Woche zur Seniorenleichtathletik folgen am Wochenende.

15.03.2020 08:00

[# rki.de]

Kontakt